Gernsheimer Hochseekameradschaft e.V.

Rund um die Segelyacht Moby Dick III.

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


news

News

Rückblick Saison 2020

Um es gleiche vorweg zu nehmen: das Highlight der Saison war die unverschuldete Kollision mit dem Fahrgastschiff „Min Herzing“ in Rostock Warnemünde. Am frühen Nachmittag des 6. Septembers lag die Moby Dick III fest vertäut am Steg des Yachthafens auf der Ostseite des Alten Stroms. Schiffsführer und Crew befanden sich an Deck, um das anstehende Ablegemanöver zu besprechen. Just in diesem Moment leitete die „Min Herzing“ ein Wendemanöver vor dem gegenüberliegenden Anlegeplatz ein. Dabei näherte sich die Fähre der Moby Dick bis es schließlich zur Kollision kam.

Moby Dick III Kollision mit Fahrgastschiff "Min Herzing" Skizze des Schiffsführers zum Ablauf der unverschuldeten Kollision mit der „Min Herzing“

Auf der Backbordseite wurden Planken im Überwasserbereich eingedrückt. Durch die auftretende Energie wurde die Moby Dick ebenfalls auf der gegenüberliegenden Seite auf einen Pfahl gedrückt, sodass auch dort die Scheuerleiste beschädigt wurde. Die frisch renovierte neue, graue Außenhaut der Moby Dick war nun „im Eimer“. Glücklicherweise wurde niemand der Beteiligten verletzt.

Moby Dick III Schaden nach Kollision Ansicht der eingedrückten Planken an Backbord

Das Ergebnis im Jargon des Gutachters:

  • Außenhaut backbord über dem vorderen Bullauge auf einer Fläche von ca. 40 x 20 cm angestoßen und teilweise durchstoßen, Risse in den Randbereichen.
  • Außenhaut backbord vor dem zweiten Bullauge auf einer Fläche von ca. 120 x 20 cm angestoßen und teilweise durchstoßen, Risse und Schürfspuren in den Randbereichen.
  • Scheibe des zweiten Bullauges von vorn weist einen Riss auf.
  • Scheuerleiste auf der Steuerbordseite auf einer Länge von ca. 50 cm beschädigt.

Moby Dick III Schaden nach Kollision Ansicht innen im Bereich der Kollisionsstelle

Moby Dick III Schaden nach Kollision Betroffene Scheuerleiste an Steuerbordseite

Die gute Nachricht: die Seetüchtigkeit der Yacht war weiterhin gegeben, jedoch musste die an Bord befindliche Crew den geplanten Törn abbrechen. Nach Klärung der Sachlage und Planung einer notdürftigen Reparatur konnte der geplante Eigner-Törn Richtung Vorpommern planmäßig aufgenommen werden.

Moby Dick III Reparatur vor Weiterfahrt Notdürftig reparierte Stelle vor Weiterfahrt in Rostock (Quelle: Michael Reinke)

Von Rostock aus war eine Umrundung Rügens mit Zielhafen Stralsund geplant. Aufgrund des guten Wetters konnte der Törn jedoch noch in Richtung Usedom erweitert werden, was sich als echtes „Highlight“ herausgestellt hat.

Moby Dick III Vorpommern Route - Vorpommern (Quelle: Michael Reinke, Google)

Moby Dick III Hiddensee Im Binnenwasser vor Hiddensee (Quelle: Michael Reinke)

Moby Dick III vor Kap Arkona Moby Dick III in Höhe Kap Arkona/Rügen (Quelle: Michael Reinke)

Moby Dick III auf Usedom Moby Dick III im Achterwasser vor Usedom, Hafen Zinnowitz (Quelle: Michael Reinke)

Moby Dick III Stralsund Moby Dick III im Hafen Stralsund (Quelle: Michael Reinke)

Zwischenzeitlich wurde auch eine Werft für die notwendige Instandsetzung der Moby Dick III ausgedeutet. Es handelt sich um die renommierte Böbs-Werft in Travemünde. Im Rahmen des Saisonabschlusstörns wurde die Moby Dick III in den Hafen Travemünde verholt. Dort wurden bereits die wichtigsten Holzarbeiten durchgeführt. Aktuell stehen u.a. noch die Lackierarbeiten der betroffenen Rumpfseite aus.

Moby Dick III auf Böbs-Werft Moby Dick III auf Böbs-Werft, Ansicht der inneren Beplankung vor Reparatur (Quelle: Böbs-Werft)

Moby Dick III auf Böbs-Werft Moby Dick III auf Böbs-Werft, Ansicht innen während Reparatur (Quelle: Böbs-Werft)

Moby Dick III auf Böbs-Werft Moby Dick III auf Böbs-Werft, vor finaler Lackierung (Quelle: Böbs-Werft)

Wir werden an dieser Stelle über den Fortschritt der Reparatur und die Planung der Saison 2021 berichten…

06.03.2021 09:59 Uhr · Michael Reinke

Terminverschiebung 1. Multivisionsfestival

Leider müssen wir das 1. GHK Multivisionsfestival coconabedingt erneut verschieben. Der neue Termin ist der 2. Oktober 2021. Alle bereits gebuchten Tickets behalten ihre Gültigkeit.

17.10.2020 12:09 Uhr · Michael Reinke

Kameradschaftsabend 2020 entfällt

Der diesjährige Kameradschaftsabend wird aufgrund aktueller Einschränkungen rund um Covid 19 leider entfallen.

05.10.2020 07:00 Uhr · Michael Reinke

Saison 2020 eröffnet

Am vergangenen Montag konnte unser Werftteam die Moby Dick III zurück ins Wasser legen und finale Abschlussarbeiten vor Ort erledigen.

Moby Dick III vor Kran Moby Dick III vor Kran.

Moby Dick III am Kran Moby Dick III am Kran.

Moby Dick III fertig aufgeriggt Moby Dick III fertig aufgeriggt.

Moby Dick III Start in die Saison 2020 Moby Dick III Start in die Saison 2020.

10.07.2020 16:27 Uhr · Michael Reinke

Grau ist das neue Schwarz

Das Winterlager der Moby Dick III steht kurz vor seinem Abschluss. Und es gibt einiges zu berichten.

Moby Dick III Überwasserschiff in grau Moby Dick III Überwasserschiff in grau.

Auf der Werft im polnischen Puck (bei Danzig) wurden umfangreiche Wartungs- und Erneuerungsarbeiten am Rumpf durchgeführt. Der Kiel zeigte an der Vorderkante erhebliche Kollisionsschäden. Diese wurden ebenso beseitigt wie ein Neuaufbau der Kiellackierung nach umfangreicher Inspektion des Zustandes und seiner Dichtigkeit.

→ Weiterlesen...

18.05.2020 17:20 Uhr · Michael Reinke
news.txt · Zuletzt geändert: 17.12.2012 08:03 Uhr von Thomas Wetterer