Gernsheimer Hochseekameradschaft e.V.

Rund um die Segelyacht Moby Dick III.

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


toernplaene:2015:toern_15

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
toernplaene:2015:toern_15 [10.09.2015 11:41 Uhr]
Eckert Malte [Törn 15]
toernplaene:2015:toern_15 [14.09.2015 07:39 Uhr] (aktuell)
Eckert Malte [Törn 15]
Zeile 22: Zeile 22:
 Der Törn findet auf der 61'​-Hochseeketsch Moby Dick III statt, welche durch Ihre Segelaufteilung und Größe sowohl für den Einstieg ins Segeln ideal ist und erfahrenen Salzbuckeln zeigt, wie sich ein Schiff jenseits der üblichen Charteryachten segelt. Der Törn findet auf der 61'​-Hochseeketsch Moby Dick III statt, welche durch Ihre Segelaufteilung und Größe sowohl für den Einstieg ins Segeln ideal ist und erfahrenen Salzbuckeln zeigt, wie sich ein Schiff jenseits der üblichen Charteryachten segelt.
  
-Geplant ​zwei Wochen ​mit vielen Segelstunden,​ wobei, gemäß dem Motto "Der Weg ist das Ziel", die Fahrtroute je nach Crew-Zusammensetzung und Wind gewählt wird, sodass ausgiebig, aber nicht zu viel gesegelt wird.+Geplant ​ist eine Woche mit vielen Segelstunden,​ wobei, gemäß dem Motto "Der Weg ist das Ziel", die Fahrtroute je nach Crew-Zusammensetzung und Wind gewählt wird, sodass ausgiebig, aber nicht zu viel gesegelt wird.
  
 Prinzipiell besteht die Möglichkeit über Helgoland in Richtung Westen (Norderney, Borkum, Vlieland, ...) und zurück nach Hooksiel zu segeln, oder in nordöstlicher Richtung an die Westküste Dänemarks (Rømø, Esbjerg, Hvide Sande) und über die deutsche Bucht zurück nach Hooksiel zu segeln. Prinzipiell besteht die Möglichkeit über Helgoland in Richtung Westen (Norderney, Borkum, Vlieland, ...) und zurück nach Hooksiel zu segeln, oder in nordöstlicher Richtung an die Westküste Dänemarks (Rømø, Esbjerg, Hvide Sande) und über die deutsche Bucht zurück nach Hooksiel zu segeln.
toernplaene/2015/toern_15.txt · Zuletzt geändert: 14.09.2015 07:39 Uhr von Eckert Malte